1.000 Dinge auf dem Tisch. Und 100 Ideen im Kopf?

13. September 2021

3 einfache Tipps, die Ihnen sofort Entlastung bringen

Den Kopf voll mit Ideen, fast bis er platzt. Und dann noch der tägliche Kram am Arbeitsplatz. Da fehlt einem alles. Das macht Druck und gibt Kopfschmerzen. Vielleicht auch sich selbst gegenüber, noch nicht mal gegenüber anderen!

Den Kopf voll mit Ideen, fast bis er platzt. Und dann noch der tägliche Kram am Arbeitsplatz. Da fehlt einem alles. Das gibt Kopfschmerzen und macht. Druck, vielleicht auch sich selbst gegenüber, noch nicht mal gegenüber anderen!

Die häufigsten Ursachen

Eine der häufigsten Ursachen ist, dass wir uns zu viel aufladen. Den virtuellen Rucksack auf dem Rücken zu voll packen. Zuviel auf einmal wollen. Deswegen, laden sie erstmal ab und folgenden den drei kleinen Tipps:

Drei Tipps, die helfen

Tipp 1:

Nehmen Sie sich ein Stück Papier und einen Stift. Legen sie beides vor sich auf den Tisch und setzen sich aufrecht davor. Jetzt atmen sie ruhig ein und dann ganz langsam aus, bis es nicht mehr geht. Jetzt Luft anhalten, bis drei zählen und ruhig wieder einatmen. Sie merken jetzt an ihrem Puls, dass sie ein wenig ruhiger geworden sind. Reicht ihnen dieser Zustand noch nicht, wiederholen sie diese kurze Atemübung (max. 1 Mal eine Wiederholung!)

Tipp 2:

Schreiben Sie auf das vor ihnen liegende Blatt die Ihnen jetzt durch den Kopf schießenden 10 wichtigsten Punkte. Einfach so, ohne auf die Reihenfolge zu achten. So schreiben, dass sie die Punkte auch wieder selbst lesen können!

Tipp 3:

Legen sie jetzt das Blatt Papier mit den 10 Punkten auf den Boden und gehen einen halben Schritt zurück. Welcher der Punkte fesselt ihren Blick, obwohl sie etwas auf Abstand gegangen sind? In der Regel ist das derjenige, der sie am meisten beschäftigt und drückt. Machen sie das noch mit zwei weiteren Begriffen, nicht mehr, es sollten maximal drei sein.

Fazit:

Sie haben jetzt die drei Begriffe/Themen, die ihnen den meisten Druck verursachen. Das kann Termindruck sein, wie sie vielleicht gegenüber dem Amt irgendeine Frist einhalten müssen, aber noch nicht alle erforderlichen Voraussetzungen erfüllen. Oder sie haben ein Versprechen gegeben, das sie einlösen wollen, es ihnen aber an Zeit gefehlt hat. Genauso wie eine Aufgabe an ihrem Arbeitsplatz, wo ihr Chef auf ein Ergebnis wartet.

Egal, was es letztendlich bei Ihnen ist, bringen sie diese in eine Reihenfolge von 1 bis 3 und Ihre Prioritätenliste ist fertig. Wiederholen sie kurz die Atemübung, die oben erwähnt wird und legen dann los, ihre ganz persönliche Nummer 1 umzusetzen. Sie konzentrieren sich darauf und lassen sich durch nichts mehr davon ablenken! Ist sie umgesetzt, nehmen sie ihre ganz persönliche Nummer 2 und dann die 3. Sie werden merken, das Erledigen ist es, dass ihnen Entspannung bringt!

Gutes Gelingen wünsche ich Ihnen!

Ihr Ralph Nolte

p.s. funktioniert auch am Arbeitsplatz

Hinweis: bei gesundheitlichen Beschwerden oder Krankheiten, zuvor den Arzt befragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram